Ihr Ziel ist unser Auftrag!
Ihr Ziel ist unser Auftrag!

Das ambulant betreute Wohnen für Suchtkranke – Nicole Amrath – kurz BeWo Amrath – besteht seit Mai 2006 und richtet sich an – im ICD-10 klassifizierte – chronisch suchtmittelabhängige Menschen. Im Rahmen der Eingliederungshilfe gemäß § 53 (3) SGB XII bieten wir Unterstützung durch ambulante Betreuung, um ein möglichst selbständiges Wohnen zu fördern bzw. zu ermöglichen.

 

Voraussetzung für den Bezug von Eingliederungshilfe ist, dass

 

  • eine dauerhafte  (länger als 6 Monate) wesentliche Behinderung oder die Bedrohung davon vorliegt und
  • dadurch die Teilhabefähigkeit am Leben in der Gesellschaft wesentlich eingeschränkt ist.

 

Das Angebot ist somit ein Angebot für volljährige, chronisch suchtmittelabhängige Menschen,

 

  • die aufgrund ihrer chronischen Abhängigkeit Schwierigkeiten bei Alltagsanforderungen haben und hier Hilfestellung zur Bewältigung benötigen

 

  • bei denen das Angebot des ambulant betreuten Wohnens noch greifen und somit eine stationäre Unterbringung vermieden werden kann und die in einer eigenen Wohnung leben oder beabsichtigen, innerhalb der nächsten sechs Monate eine Wohnung zu beziehen (z.B. nach Haftentlassung, Obdachlosigkeit) / aus der Wohnung der Eltern auszuziehen

 

  • bei denen eine stationäre Unterbringung noch nicht angezeigt ist.

 

Das Angebot richtet sich sowohl an noch konsumierende Menschen, als auch an Menschen, die zwar mittlerweile suchtmittelfrei leben, jedoch noch rückfallgefährdet sind und zur weiteren Stabilisierung – und zur selbständigen Lebensführung – ein solches Angebot benötigen. Des Weiteren richtet sich das Angebot auch an Substituierte.

 

Personen mit nicht-stoffgebundenen Abhängigkeiten, wie beispielsweise einer Ess- / Brechsucht o.ä. können – sofern diese allein besteht – aufgrund  der mit unserem Kostenträger  geschlossenen Leistungs- und Prüfungs-vereinbarung nicht von uns  aufgenommen werden.

Je nach Einzelfall ist auch zu prüfen, inwieweit die Aufnahme vor einer Entgiftung / Therapie sinnvoll ist oder ob die Absolvierung einer solchen vorausgehen sollte.

 

Durch das ambulant betreute Wohnen soll dem Hilfesuchenden – unabhängig von Art und Schwere der Behinderung bzw. Suchtmittelabhängigkeit – die Teilnahme am Leben in der Gesellschaft, die Fähigkeit zur Bewältigung der Alltagsanforderung ohne Hilfe ermöglicht, langfristig eine Abstinenz angestrebt und ein stationärer Aufenthalt vermieden werden. Individuell soll des Weiteren, soweit die körperlichen und psychischen Voraussetzungen dies zulassen, eine Wiedereingliederung auf dem ersten Arbeitsmarkt angestrebt werden.

 

Die gemeinsame Entwicklung eines Hilfeplanes am Anfang der Beratung dient als Grundlage, die individuelle Situation des Hilfesuchenden  und seine Wünsche und Vorstellungen zu berücksichtigen.  Das Hilfsangebot kann verändert werden, zudem wird der Hilfeplan regelmäßig – i.d.R. einmal jährlich – fortgeschrieben.

 

 

 

 

Einzelfallbezogene Hilfeleistungen können (je nach im Hilfeplan dargestellten Hilfebedarf) beispielsweise sein:

 

  • Unterstützung bei der Wohnraumerhaltung, ggfs. Wohnraumbe-schaffung
  • Hilfestellung bei der Alltagsbewältigung
  • sinnvolle Strukturierung des Alltags
  • geleitete Gemeinschafts- und Einzelfreizeitaktivitäten
  • gesundheitsunterstützende und fördernde Maßnahmen
  • Ressourcenorientierte Einzelgespräche
  • Reflexion bestimmter Verhaltensmuster
  • ggfs. Anleitung bei der Geldeinteilung
  • unmittelbare Hilfe bei persönlichen Krisen
  • Unterstützung bei Behördenangelegenheiten
  • Hilfestellung und Motivation zum Aufbau sozialer Kontakte

 

 

 

Die Mitarbeiter des BeWo Amrath werden zum Einen auf der Grundlage der von dem Landschaftsverband Rheinland vorgegebenen Qualitätsstandards und zum Anderen nach den gemeinsam in der Steuergruppe Sucht, Psychiatrie und Behinderung abgestimmten Qualitätsstandards zum betreuten Wohnen im Rhein-Kreis Neuss (schriftliche Selbstverpflichtung zur Einhaltung der Qualitätsstandards des RKN im Februar 2012) tätig.

 

Zum Stichtag 31.12.2016  bestand das Team des BeWo Amrath (hier nur aufgeführt Team der Hauptstelle Neuss)  aus einer Dipl. Sozialarbeiterin u. Sozialpädagogin (Nicole Amrath), und drei Sozialarbeiterinnen  / Sozialpädagoginnen B.A. (Michaela Jacob, Lisa Mülder und Lena Spruijtenburg).

 

 

Unser Einzugsgebiet umfasst nunmehr folgende Bereiche:

 

  • Rhein-Kreis Neuss
  • Stadt Krefeld
  • Stadt Düsseldorf
  • Ennepe-Ruhr-Kreis
Druckversion Druckversion | Sitemap
BeWo Amrath - Marienkirchplatz 3 - 41460 Neuss BeWo Amrath - Knapmannstr. 14 a - 58453 Witten