Ihr Ziel ist unser Auftrag!
Ihr Ziel ist unser Auftrag!

Bei der Erfolgsauswertung wurde sich lediglich an den Betreuten orientiert, welche auch noch zum Stichtag 31.12.2019 das BeWo in Anspruch nahmen.

 

Hier lässt sich sagen, dass 21 von 26 (= 81 %) der Betreuten eine in Teilbereichen insgesamt  positive Entwicklung vorweisen können. Bei 19 % konnte bis Ende des Jahres nicht der gewünschte Erfolg erzielt werden. Man erkennt im Vergleich zu den Vorjahren (2014: 67 %,  2016: 69 %, 2017: 69 % positive Entwicklung, 2018: 74 %), eine kontinuierliche Steigerung der positiven Entwicklung. Dies hat den Hintergrund, dass mehr als 50 Prozent unserer Klienten bereits über 4 Jahre die Hilfe in Anspruch nehmen und im Laufe der Zeit immer mehr an Stabilität gewonnen und damit  vermehrt positive Entwicklungen erreicht werden konnten.

 

Als Bewertungskriterien für eine positive Entwicklung wurden u.a. folgende Punkte zugrunde gelegt, wovon i.d.R. mehrere Kriterien erfüllt wurden:

 

  • konstruktive Bewältigung belastender Alltagssituationen konnte erreicht werden
  • Selbständigkeit in Bezug auf beispielsweise Instandhalten und Sauber halten der Wohnung konnte ausgebaut, Einkauf konnte konstruktiv geübt und im Ergebnis verbessert, sowie Wohnung gehalten und – bei zwei Klienten – bargeldloser Haushalt installiert und / oder gehalten werden
  • Alltagsstruktur konnte geschaffen oder ausgebaut werden
  • tagesstrukturierende Maßnahmen in Form von LT24 konnten gehalten werden, Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwands-entschädigung konnte gefunden, angetreten und / oder gehalten werden
  • Maßnahme F 16.I der Agentur für Arbeit konnte begonnen und gehalten werden
  • Umgang mit Geld konnte verbessert werden
  • gesunder Tag- und Nachtrythmus konnte erreicht und gehalten werden (bei einem Klienten, wo dieser zuvor völlig gestört war)
  • Einsicht in schädliche Verhaltensmuster / Krankheitseinsicht konnte erlangt und verändert, Abstinenzmotivation erarbeitet werden
  • psychiatrische Anbindung konnte erreicht und erhalten, medikamentöse Einstellung eingeleitet werden.
  • Anbindung an Suchtambulanz konnte erreicht werden
  • Therapie konnte beantragt und bewilligt und abgeschlossen werden
  • Abstinenz konnte erlangt und / oder erhalten werden; Stabilität weiter ausgebaut werden
  • soziales Netzwerk konnte auf- oder ausgebaut werden; familiäre Kontakte konnten verbessert, Sozialkompetenz konnte ausgebaut werden; vom schädlichen Umfeld konnte sich abgegrenzt werden
  • zu wichtigen medizinisch indizierten Maßnahmen konnte motiviert und deren Umsetzung erreicht werden; Gesundheitszustand konnte verbessert werden
  • Pflegegrad  und / oder Pflegegraderhöhung konnte beantragt, und  bewilligt, Haushaltshilfe initiiert werden
  • zur gesetzlichen Betreuung konnte motiviert und diese installiert werden

 

Zwei Klienten werden aufgrund der positiven Entwicklung bereits auf die Verselbständigung ohne weitere Hilfen vorbereitet.

 

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
BeWo Amrath - Marienkirchplatz 3 - 41460 Neuss